Der Snoezelraum (niederländisch gesprochen “snusel”) ist ein speziell für schwerbehinderte Menschen eingerichteter Raum, der diesen eine entspannte, erholsame Atmosphäre bieten soll. Der Snoezelraum ist eingerichtet mit Materialien, die bestimmte Sinneswahrnehmungen anregen.

Beim Snoezeln ist es möglich, sich auf einzelne Sinneswahrnehmungen, wie nur das Tasten, zu konzentrieren. Die Sinne sollen also nicht in der Breite, sondern in der Tiefe angesprochen werden.
 
Um dies zu ermöglichen, versucht man, die gewünschten Reize selektiv anzubieten und gleichzeitig unnötige Reize zu reduzieren. Das Reizangebot ist so angelegt, dass es dem Kind angenehme, lustvolle Sinneswahrnehmungen ermöglicht.

Als Prinzip gilt dabei, dem Kind so weit wie möglich den nötigen Freiraum und die Zeit zu lassen, selber auszuwählen bzw. anzuzeigen, welche Reize er als angenehm empfindet. Dabei soll die Anregung nicht von den Erziehern, sondern von den Dingen im Raum ausgehen.

Material und Umgebung sollen so einladend und anregend sein, dass die Kinder dadurch zur Aktivität stimuliert werden. Gleichzeitig sollte die Umgebung die notwendige Ruhe ausstrahlen, um Entspannung zu ermöglichen, denn das Erleben der direkten Umgebung, das einfache Auf-sich-wirken-lassen und das angenehm passive Genießen sind schon Ziele.

Martinsschule Linsengericht Altenhasslau Förderschule für geistig behinderte Kinder
Snoezelraum der Martinsschule Linsengericht Altenhaßlau - Foto: Rike/pixelio.de

Snoezelraum

Snoezelraum 1 der Martinsschule Linsengericht
Snoezelraum 3 der Martinsschule Linsengericht
Snoezelraum 4 der Martinsschule Linsengericht
Snoezelraum 2 der Martinsschule Linsengericht

Der Raum ist am Boden sowie an den Wänden und Türen mit weichen Matten ausgepolstert. Discokugeln und verschiedene bunte Scheinwerfer sorgen für eine entspannte Atmospähre während man der Musik lauscht. Entweder entspannt man sich auf der weichen Unterlage, dem Wasserbett oder dem Hängesitz und verfolgt die bunten Lichter im Raum mit den Augen oder man tastet an bunten Plastikschnüren, die ihre Farbe wechseln.

Natürlich kann man sich auch in der Ballecke austoben oder die schönen Wassersäulen bewundern. Es gibt sogar einen Boden, der auf Berührung mit Licht und Musik reagiert.

nach oben