Schulgarten

Der Schulgarten der Martinsschule hat mit seiner südlichen Ausrichtung bereits jahrzehntelangen Bestand im unteren Außengelände. Hier lernen SchülerInnen aller Alterstufen lebensnah und praktisch den Lebensraum Garten, mit allen Pflanzen und Insekten kennen.  Im Wandel der Jahreszeiten werden Wechselwirkungen und Zusammenhänge in der Natur erleb- und erfahrbar. 

 

 

 

 

 

 

Sporthalle

 

Hier finden viele Psychomotorik- und Sportangebote der gesamten Schule statt. Die über einen beheizbaren Fußboden verfügende Halle bietet mit dem guten Materialangebot vielfältige Möglichkeiten die Fertig- und Fähigkeiten der SchülerInnen zu fördern.

Snoezelraum

  

Der Snoezelraum bietet eine entspannte, erholsame Atmosphäre.

Hier ist es möglich, sich sitzend oder liegend, umgeben von leisen Klängen, Lichteffekte betrachten zu können. Das gezielt ausgesuchte Angebot steuert und ordnet die Reize. Der Mensch kommt zur Ruhe, kann sich geborgen fühlen und Ängste abbauen. Wohlbefinden stellt sich ein.


 

Lehrküche

 Die Lehrküche wurde 2007 neu eingerichtet. Sie wird sowohl für den 1x wöchentlich stattfindenden Bistrobetrieb, als auch für die verschiedensten Lerneinheiten zum bedeutenden Thema "Selbstversorgung" genutzt.

 

 

Bewegungsbad

Das schuleigene, behindertengerechte Bewegungsbad sorgt für viel Freude.
Hier können SchülerInnen aller Altersklassen den Umgang mit Wasser, dank des höhenverstellbaren Hubbodens genießen. Auch RollstuhlfahrerInnen haben durch die Hebesitzvorrichtung  Zugang zum Becken.

Für genügend Abwechslung beim Aufenthalt im Becken ist durch Schwimmbretter, Bälle, Schläuche, Tauchringe etc. gesorgt.

 

Backstube

Die schuleigene Backstube ist eine Besonderheit der Martinsschule. Die Kosten der Einrichtung belaufen sich auf über 40.000 Euro, die mit der Hilfe der Bäckerei Lindenmeyer sowie durch den Förderverein eingenommenen Spenden finanziert werden konnten.

Hier werden von Schülern und Personal Brötchen, Brot oder anderes Gebäck hergestellt. Das Kneten des Teiges sowie das Herstellen bestimmter Formen bringt Abwechslung, macht den Schülern Spaß und fördert dabei auch ihre Koordinationsfähigkeit. Hierbei wird viel Wert auf Naturbelassenheit gelegt und ausschließlich auf einem unbehandelten Holztisch gearbeitet.

Ganzer Stolz der Backstube ist die Teigausrollmaschine sowie die Knetmaschine, die dem Personal viel Arbeit abnehmen und eine gute Hilfe darstellt. Die noch rohen Teigwaren können dann direkt im geräumigen Ofen gebacken und anschließend genüsslich gegessen werden.