Backstube

Die schuleigene Backstube ist eine Besonderheit der Martinsschule. Die Kosten der Einrichtung belaufen sich auf über 40.000 Euro, die mit der Hilfe der Bäckerei Lindenmeyer sowie durch den Förderverein eingenommenen Spenden finanziert werden konnten.

Hier werden von Schülern und Personal Brötchen, Brot oder anderes Gebäck hergestellt. Das Kneten des Teiges sowie das Herstellen bestimmter Formen bringt Abwechslung, macht den Schülern Spaß und fördert dabei auch ihre Koordinationsfähigkeit. Hierbei wird viel Wert auf Naturbelassenheit gelegt und ausschließlich auf einem unbehandelten Holztisch gearbeitet.

Ganzer Stolz der Backstube ist die Teigausrollmaschine sowie die Knetmaschine, die dem Personal viel Arbeit abnehmen und eine gute Hilfe darstellt. Die noch rohen Teigwaren können dann direkt im geräumigen Ofen gebacken und anschließend genüsslich gegessen werden.